Der Onepager – inklusive Kundenreferenz

Ein Onepager – eine Single Page, die durch ihre Einfachheit und klare Struktur besticht. In diesem Blogbeitrag erkunden wir die Vorzüge dieser charmanten Webpräsenz und warum sie gerade für Startups und kleine Unternehmen eine ausgezeichnete Wahl ist.

Der Onepager im Überblick:

 

Ein Onepager ermöglicht eine effektive und fokussierte Präsentation von Angeboten oder der eigenen Person. Im Gegensatz zu komplexeren Websites verzichtet er auf zahlreiche Unterseiten und konzentriert sich auf das Wesentliche. Der Inhalt ist klar strukturiert, inklusive rechtlicher Aspekte wie Impressum und Datenschutzhinweisen.

 

Struktur und Navigation:

 

Der Besucher bleibt stets auf der Startseite und navigiert durch geschickt platzierte Sprungmarken bzw. Menüanker zu relevanten Abschnitten. Jeder Menüpunkt korrespondiert mit einem spezifischen Abschnitt, was die Navigation intuitiv und benutzerfreundlich macht. Rechtliche Unterseiten wie Impressum und Datenschutzbestimmungen bleiben dabei separat, um den Besucher nicht mit übermäßigen Informationen zu überfordern.

 

Für Business Starter gilt: Besser online als offline!


Insbesondere für Neulinge ohne umfangreiche Inhalte bietet sich der Onepager als optimale Lösung an. Kompakt und prägnant ermöglicht er eine unkomplizierte Geschäftspräsenz. Der Fokus liegt darauf, klar und verständlich zu zeigen, wer man ist und was man anbietet, während detailliertere Informationen persönlich oder telefonisch besprochen werden können.

 

Landing Pages für Conversions:


Setze einen Onepager gezielt für Ankündigungen, besondere Aktionen, Events, Marketing-Kampagnen oder die Vorstellung eines Produkts ein. Präsentiere knapp und prägnant, worum es geht, und integriere einen klaren Call-to-Action-Button. Dieser soll die Besucher dazu animieren, aktiv zu werden – sei es durch einen Kauf, der Teilnahme an einem Event oder die Interaktion mit deinem Angebot.

Einblick in ein Kundenprojekt: Die Gestaltung eines maßgeschneiderten Onepagers

Lass uns einen genaueren Blick auf ein aktuelles Projekt werfen, bei dem ich einen Onepager für eine Kundin aus Linz entworfen habe. Die Kundin, Inhaberin eines Kosmetikstudios, wünschte sich eine klare, übersichtliche Website. Das festgelegte Branding mit Logo und Grüntönen bildete die Grundlage.

Dafür habe ich drei unterschiedliche Designs erstellt, die jeweils durch die Auswahl verschiedener Fotos die Gesamtwirkung der Website subtil beeinflussten. Die Kundin hat sich schließlich für das dritte Design entschieden.

Es ist faszinierend zu sehen, wie Fotos den Gesamteindruck der Website maßgeblich beeinflussen können. In diesem konkreten Fall spiegelt das gewählte Design die schlichte Eleganz wider, die das Kosmetikstudio repräsentieren soll. Dies unterstreicht, wie wichtig die visuelle Gestaltung ist und wie flexibel ein Onepager an die Wünsche und Ziele des Kunden angepasst werden kann.

Zum Scrollen auf das Bild klicken (Hier geht es zur Website)

Fazit:

 

Der Onepager ist mehr als nur eine Webseite; er ist eine gezielte Strategie für eine wirkungsvolle Online-Präsenz. In einer Zeit, in der Aufmerksamkeit knapp ist, beweist der Onepager, dass manchmal weniger tatsächlich mehr sein kann. Nutze diese charmante Webpräsenz, um deine Botschaft klar und überzeugend zu kommunizieren. 

TEILEN
Das könnte dich auch interssieren
Referenz – Soulmates & Businessfriends – volle feminine Power voraus!

Sarah Kerstin Breuer-Sirat, die kreative Kraft hinter Soulmates & Businessfriends – der Community für digitales Coworking, wollte mit ihrer neuen Website nicht nur einen Online-Auftritt, sondern ein völlig neues Kapitel für ihr Business schaffen. Das überraschende Rebranding brachte frische Farben und eine zeitgemäße Ästhetik. Die pudrigen Rosa-Töne wurden mit einem Lachston und Orangeton ergänzt, die die feminine Note bewahrten, aber einen frischen Touch hinzufügten.

Weiterlesen >>
Personalrunduminfo_Kundenreferenz
Referenz – Die neue Website von Personalverrechnerin Jennifer M. Kaier

In der Welt des Webdesigns gibt es nichts Spannenderes, als eine kreative Vision zum Leben zu erwecken und eine Website zu gestalten, die alle Erwartungen übertrifft. Dieses Mal hatte ich das Vergnügen mit Jennifer M. Kaier – einer jungen, aufstrebenden Personalverrechnerin – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam haben wir ein branchenuntypisches, originelles Design kreiert. Eines, das durch kräftige Farben besticht und aus der Masse herausragt.

Weiterlesen >>
Emotionales Webdesign | Emotionen, Sympathie und Bindung schaffen

Ziel meiner Websites ist es, bei der Zielgruppe meiner Kundinnen und Kunden Emotionen zu wecken. Emotionales Webdesign quasi. Eine Webseite übertrifft den Status einer reinen Informationsquelle. Sie repräsentiert vielmehr eine digitale Visitenkarte, welche das Potenzial besitzt, potenzielle Kunden, Interessierte und Besucher zu beeinflussen. Wenn eine Webseite in der Lage ist, Emotionen hervorzurufen, vermag sie einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen und trägt somit zu einer stärkeren Kundenbindung bei.

Weiterlesen >>
Nach oben scrollen